Lost & Dark Places Münsterland – 33 vergessene, verlassene und unheimliche Orte

Autor: Oliver Hübner

ISBN: 978-3734324727
160 Seiten ca. 200 Abbildungen
Format 16,5 x 23,5 cm
Klappenbroschur mit Fadenheftung

1. Auflage, 2023
Bruckmann-Verlag, München

Buchbeschreibung:

33 geheimnisvolle, verlassene und gruselige Orte im Münsterland

Liebevoll herausgeputzte Dörfer, gepflegte Vorgärten, gestutzte Hecken am Straßenrand, so präsentiert sich das Münsterland. Doch auch zwischen Lippe und Teutoburger Wald finden Grusel und Schrecken eine Heimat: in verlassenen Tankstellen, alten Bunkern, heruntergekommenen Bauernhöfen, auf Hexenpfaden durch den Wald, an Sagenbrunnen und Bergbauruinen. Deren Geschichte erzählt eindrucksvoll „Lost & Dark Places Münsterland“.

Über den Autor:

Der gebürtiger Westfale Oliver Hübner zog 2004 nach Mecklenburg und pendelt heute beruflich zwischen Ost und West. Die geheimnisvollen Orte entdeckte er zunächst mit GPS-Gerät und Taschenlampe bewaffnet. Auf Schatzsuche erkundete er als Geocacher die Wälder, Dörfer und Städte in Mecklenburg und im Münsterland. Zum Schreiben fand der Diplom-Physiker über das Bloggen. Neben seiner Arbeit als Technischer Redakteur und EDV-Trainer arbeitet er als freiberuflicher Autor.

„Direkt an einem Kreisverkehr am Stadtrand von Ahaus liegt ein alter Bauernhof. Ein großes Gewerbegebiet (…) präsentiert mit seinen geraden, modernen Hallen und großen Glasfronten das wirtschaftliche Potenzial dieser Grenzregion zu den Niederlanden.

Links öffnet sich der Blick auf die freie Landschaft: Alleen im Hintergrund, einzelne Stallungen und – schon hinter hohem Heckenbewuchs – der besagte Bauernhof. Die Gebäude sind noch da, die Bauern nicht mehr. Die Fenster sind mit Brettern abgesichert, das Dach löchrig, die asphaltierte Zufahrt und ein Teil des Grundstücks mit einem Bauzaun versperrt, der kaum mehr aufrecht stehen kann. Tonnen und Möbelstücke sind auf dem Gelände verteilt, der Hof mit Scherben bedeckt. Wer hat hier gewohnt? Und seit wann steht er leer?“

Aus Kapitel 20: Opfer des Höfesterbens? – Der verlassene Bauernhof in Ahaus

Inhalt:

  • Mord aus Geldgier – Das Gedenkkreuz an die „Mersche“ von Tilbeck
  • Im Baustoff-El Dorado – Die alten Zementwerke in Beckum und Ennigerloh
  • Schützenhilfe im Wald – Die Schießanlage aus dem Zweiten Weltkrieg
  • Vom Flugplatz zum Naturplatz – Der ehemalige Militärflughafen Hopsten
  • Bemalt, bewuchert, bewohnt – Luftschutzbunker im Stadtgebiet von Münster

und 28 weitere Kapitel

 

 

Gewicht 0,4 kg
Größe 23,5 × 16,5 × 1 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Lost & Dark Places Münsterland“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen …